Ladevorgang läuft

Hallo, ich bin Andreas, Ihr Gastgeber mit Herz.

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Dann nutzen Sie unseren kostenfreien und unverbindlich Rückrufservice.

Panoramawanderung von Weißlahnbad zur Plafötsch Alm am Rosengarten

Anfahrt: Start in Steinegg an der Sonnleiten Dolomiten Residence und Fahrt auf der Landesstraße nach Blumau, dort biegt man rechts ab und fährt in Richtung Norden. Nach ca. 300 m nimmt man das linke Tunnel, das nach Tiers, Völs, Seis und Kastelruth führt. Nach kurzer recht kurviger Straße biegt die Straße nach rechts ab, über eine aussichtsreiche Straße gelangt man nach kurzer Zeit nach Tiers am Rosengarten und weiter bis zum Kirchleich St. Zyprian wo man zum Parkplatz nach Weißlahnbad fährt.

Start der Wanderung: Der Weg startet am Parkplatz Weißlahnbad zuerst am Parkplatz und dann am Waldrand entlang bis zum Tschaminbach, den eine kleine Brücke überquert. Vom Naturparkhaus Schlern - Rosengarten, die Steger Säge – Tschaminschwaige führt ein gemütlicher Wald - und Wiesenweg (Nr. 12 und später Nr. 13) in Richtung Nigerpassstraße. Den Weg zieren immer wieder seltene Blumen wie die schwarze Teufelskralle, Akelei, Knabenkraut und Feuerlilien. Nahe der Spitzkehre führt der Weg Nr. 7 teilweise recht steil durch Wald am Plafötschtölder entlang und dann später durch schöne Almwiesen zur wunderschön gelegenen Plafötsch Alm (1572m).

Die urige Almhütte lädt zum Verweilen ein, besonders ist der unübertreffliche Blick zum Rosengarten, den man schier zum Greifen nahe hat. Am besten kann man den Ausblick von den gemütlichen Liegestühlen auf der Wiesenterrasse aus genießen. Familie Herbst – Stauder verwöhnt ihre Gäste mit leckeren Spezialitäten, die frisch zubereitet werden. Salat und Kräuter kommen natürlich aus dem eigenem Garten. Serviert vom Juniorchef Felix!

Man kann sich richtig gut vorstellen, dass es König Laurin und seinen Zwergen im Reich am Rosengarten gut gefallen hat, hier seine Sage.

Infos: zur Plafötsch Alm

Tipp: Einfach lecker…hmm.
Versuchen Sie mal den leckeren Kaiserschmarrn mit Marmelade, den man bereits bei der Zubereitung auf der Terrasse riechen kann. Oma Herbst ist eine erstklassige Köchin
!

Rückweg: Gestärkt und ausgeruht vom Aufenthalt auf der Plafötschalm führt anfangs der gleiche Weg (Nr.7) wieder zurück bis unterhalb der Dosswiesen und dann der Wiesenweg Nr. 13 bis zur Wegschranke. Von hier ist es nicht mehr weg bis zum Ausgangspunkt. Anfangs führt der Waldweg 13 A in Richtung Tschaminbach und dann der Weg 3 bis zum Naturparkhaus und zurück zum Parkplatz Weißlahnbad.

Variante Rückweg: wer es lieber etwas abenteuerlich hat, der folgt einfach dem Rat der Hüttenwirtin, die den kürzeren Jägersteig empfiehlt. Beginn des Steiges ist hinter dem Zaun östlich der Plafötsch Alm hinter der großen Wiese. Anfangs führt der Wiesenweg entlang des Zaunes, dann gelangt man in den Wald. Achtung! Der Steig wird sehr schmal und es bedarf guter Trittsicherheit! Man darf sich nicht über die umgestürzten Bäume wundern die über dem Weg liegen, denn dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Besonders schön wird der Wiesenweg wenn man die Engelschaige (nicht bewirtschaftet) erreicht, es tut sich ein wunderschönes Panorama auf. Dort quert man die große Dosswiese und erreicht dann am Waldrand den Weg Nr. 13 A, der über den Weg 3 das Naturparkhaus und zurück zum Parkplatz Weißlahnbad führt.

Tipp: Die müden Wandererbeine bringt man am besten mit einem Kneippbad im Tschaminbach der kaltes Gebirgswasser führt, wieder in Schwung.

Weitere Informationen

  • Gehzeit: 3,5 h
  • Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer

Kostenloser Rückruf

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Angeboten, Leistungen, Aktivitäten u.v.m.

Dieser Service steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung!

Angebote & Pakete

Wandern in Südtirol

Hier finden Sie die Kategorien mit der Auswahl an Wandertouren und Ausflüge für Groß und Klein.

Alle Wandertouren

„Is Wettr in Stoanegg“

wetter

Entdecken Sie das aktuelle Wetter in Steinegg!

Weitere Details