Erlebniswanderung durch die Gilfenklamm bei Sterzing

Um ihren Standort bestimmen zu können müssen Sie die Ortungsdienste aktivieren. Laden Sie anschließend die Seite neuX
4.5km
Ideale Jahreszeit: Sommer
Gehzeit: 1,5h
Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer
Höhenmeter: 199m
Meereshöhe max.: 1171m
Meereshöhe min.: 972m

Beschreibung

Anfahrt: Start in Steinegg an der Sonnleiten Dolomiten Residence und Fahrt auf der Landesstraße LS 132 nach Blumau, dort biegt man links Richtung Bozen (SS12) ab. Bei der Autobahneinfahrt nimmt man die Spur Richtung Norden und verlässt die A22 bei der Autobahnausfahrt Sterzing / Vipiteno (gebührenpflichtige Straße).Weiter fährt man Richtung Ratischgs bis in den Ort Stange, wo man am öffentlichen Parkplatz am Gasthaus Gilfenklamm parkt.

Start der Wanderung: Die gemütliche Wanderung startet bei Gasthaus Gilfenklamm, kurz vor dem Einstieg in die Klamm ist eine kleine Gebühr (für die Instandhaltungsarbeiten der vielen Brücken) zu entrichten.

Eintritt: 3,50 € Erwachsenen, Kinder ab 6 Jahre 1,50 €, Gruppenpreis (ab 20 Per) 3,00 €.

Am Flusslauf des quirligen Ratschingserbaches entlang steigt man in die Gilfenklamm, die vor 100 Jahren noch Kaiser-Franz-Josefs-Klamm hieß. Imposant begrüßt die 500 Jahre alte Fichte, mit einem Stammumfang von 4,5 m, die vorbeiwandernden Wanderer. Weiter geht’s zum Kalkofen, wo noch im 20 Jh. Kalk gebrannt wurde, der für den Hausbau wichtig war.
Richtig spektakulär wird es auf den Hängebrücken in Kernstück der Gilfenklamm, wo man den tosenden Bach von den Hängebrücken aus erleben kann. Atemberaubend ist der Blick in den Bachschlund der sich bis zu 15 m tief in den weißen in den Marmor frisst. Im Sprühnebel der tobenden Wasserfälle spiegeln die Sonnenstrahlen die schönsten Farben des Regenbogens.

Der weiße Ratschingser - Marmor wurde u.a. auch für die Triumphpforte in Innsbruck verwendet, hoch geschätzt und viel verwendet wegen seiner Feinkörnigkeit und der besonderen weißen Farbe. Heute hat er an Bedeutung verloren, wird aber immer noch abgebaut.

Die Klamm endet in Jaufensteg, wo man im Gasthaus Jaufensteg gemütlich auf der Terrasse einkehren kann.

Info: Der Steig durch die wilde Klamm ist gut gesichert, Kinder können ihn gefahrlos begehen.

Rückweg: Von Jaufensteg führt der Ratschinger Talweg erst 200 man der Straße entlang, dann über herrliche Wiesen Richtung Tal. Die schöne Aussicht kann man besten von den recht zahlreichen Bänken aus genießen. Nach kurzer Zeit erreicht man den Ausgangspunkt in Stange.

Öffnungszeiten Gilfenklamm: Anfang Mai–Anfang November 09.30–17.30 Uhr, Juli-August: 9.00–18.00 Uhr.

zurück zur Übersicht