Ladevorgang läuft

Hallo, ich bin Andreas, Ihr Gastgeber mit Herz.

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Dann nutzen Sie unseren kostenfreien und unverbindlich Rückrufservice.

Newsletter Anmeldung

Unser Stern-Letter verkündet dann und wann die News aus unserer Dolomiten Residence, dem Sternendorf Steinegg und der Dolomitenregion.

Auf den Spuren von Graf-Volkmar, dem ersten Landeshauptmann von Tirol

Um ihren Standort bestimmen zu können müssen Sie die Ortungsdienste aktivieren. Laden Sie anschließend die Seite neuX
  • Ideale Jahreszeit: Frühling, Frühsommer, Sommer, Herbst
  • Höhenmeter: 110m
  • Gehzeit: 2,0h
  • Meereshöhe max.: 370m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Meereshöhe min.: 260m
  • Distanz: 3,2km

Anfahrt:
Start in Steinegg an der Sonnleiten Dolomiten Residence Ihre Ferienwohnungen in Südtirol. Fahrt auf der Landesstraße LS 132 nach Blumau, dort biegt man links auf die Staatsstraße SS 12 ab und folgd diese bis nach Bozen Süd. Dort nimmt man die Schnellstraße (MeBo) in Richtung Meran und fährt dann die Ausfahrt Lana Burgstall aus. Nun folgt man die SS 69 durch das Dorf Burgstall in Richtung Gargazon bis zum Parkplatz an der Talstation der Vöraner Seilbahn (270m).

Start:
Der gutmarkierte Wandersteig, genannt Graf- Volkmar-Weg der nach dem ersten Landeshauptmann von Tirol (1312- 1347) benannt wurde, führt anfangs über Serpentinen anfangs recht steil empor (ca.100 hm in kurzer Zeit) vorbei am Wegkreuz weiter hinauf bis zum „Tuiflstuanknott“. Wo man noch heute die Trittspuren des Teufels im Stein sehen kann.

Zur Sage vom Tuifelstoanknott: Es ist nun schon mehr...

Die recht sonnig gelegene Bank lädt zur Rast ein und man genießt einen schönen Ausblick auf das Etschtal. Weiter führt der Weg durch den bunten Mischwald mit Buchen, Föhren und Eichen abwärts zum Schutzdamm, dort beginnt der Trimm-Dich-Pfad. Über ein schönes Wegstück am Rande von Obstwiesen kommt man bis zur Kirche von Burgstall wo sich auch die Burgruine vom Graf Volkmar und des Widumkellers (betreten verboten) befindet. Noch ein kurzes Stück abwärts, dann erreicht man den Süden von Sinich und eine Bushaltestelle. Gute Einkehrmöglichkeit im Restaurant Hotel Forstler.

Rückweg: Entweder am Gasteig entlang bis zum Ausgangspunkt Talstation der Vöraner Seilbahn oder von der Busshaltestelle in Sinich mit den Linenbus.

Kostenloser Rückruf

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Angeboten, Leistungen, Aktivitäten u.v.m.

Dieser Service steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung!

Angebote & Pakete

Wandern in Südtirol

„Is Wettr in Stoanegg“

wetter

Entdecken Sie das aktuelle Wetter in Steinegg!

Weitere Details