Ladevorgang läuft

Hallo, ich bin Andreas, Ihr Gastgeber mit Herz.

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Dann nutzen Sie unseren kostenfreien und unverbindlich Rückrufservice.

Newsletter Anmeldung

Unser Stern-Letter verkündet dann und wann die News aus unserer Dolomiten Residence, dem Sternendorf Steinegg und der Dolomitenregion.

Rundwanderung in Terlan zur Burgruine Maultasch

Um ihren Standort bestimmen zu können müssen Sie die Ortungsdienste aktivieren. Laden Sie anschließend die Seite neuX
  • Ideale Jahreszeit: Frühling
  • Höhenmeter: 131,9m
  • Gehzeit: 1,5h
  • Meereshöhe max.: 378,9m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Meereshöhe min.: 247m
  • Distanz: 3,6km

Anfahrt: Start in Steinegg an der Sonnleiten Dolomiten Residence Ihre Ferienwohnungen in Südtirol. Fahrt auf der Landesstraße LS 132 nach Blumau, dort biegt man links auf die Staatsstraße SS 12 ab und folgt diese bis nach Bozen Süd. Dort nimmt man die Schnellstraße (MeBo) in Richtung Meran und fährt dann die Ausfahrt Terlan. Im Ortskern von Terlan findet man kurz vor der Pfarrkirche auf der rechten Seite genügent kostenlose Parkplatz.

Start: Die gemütliche Rundwanderung beginnt im Wein – und Spargeldorf Terlan an der Pfarrkirche. Die Pfarrkirche würde in der Spätgotik um 1520/1530 gebaut, der Kirchturm ist mit 75 m der 3. höchste Kirchturm Südtirols.

An der Kirche beginnt die Kirchgasse (Wegmarkierung 4 + 9) und so auch unsere Wanderung, die anfangs durchs Dorf, dann an Weinfelder bis zum Ansitz Liebeneich führt. Am Hochbrunnerhof beginnt die Margarethenpromenade. Von dort kann man auf das Dorf und die umliegenden Felder schweifen lassen und nach kurzer Zeit quert man die Möltner Straße. Weiter geht’s anfangs gemütlich auf einen Waldweg, und später bis zur Ruine Maultasch oder auch Burgruine Neuhaus steil empor.

Charakteristisch ist der Bergfried, der innen vier- und außen Fünfecken hat und am höchsten Punkt des Burgfels steht. Die ausgedehnte Burganlage mit Vorburg, Ringmauern, Schwalbenschwanzzinnen, Regenwassserzistern, Verließ, Burgkapelle mit Blockaltar wird 1228 erstmals schriftlich erwähnt, und um 1200 von den Grafen von Tirol als Grenzfestung errichtet worden sein. Die Burg war laut einer Legende der Lieblingsaufenthaltsorte der Landesfürstin Margarethe Maultasch, so bekam die Burg auch Ihre Namen.

Rückweg: Anfangs denselben Weg bis zur Kreuzung mit dem Weg Nr. 3, der direkt am Hochseilgarten Xund vorbei nach Terlan und zum Ausgangspunkt führt.

Tipp: Genießen Sie in der Spargelzeit in einem der Terlaner Restaurants die frischen Spargelgerichte und vielleicht ein feines Gläschen Spargelwein Terlaner Sauvignon dazu!

Sage: von der Burg Maultasch oberhalb von Terlan

Kostenloser Rückruf

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Angeboten, Leistungen, Aktivitäten u.v.m.

Dieser Service steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung!

Angebote & Pakete

Wandern in Südtirol

Hier finden Sie die Kategorien mit der Auswahl an Wandertouren und Ausflüge für Groß und Klein.

Alle Wandertouren

„Is Wettr in Stoanegg“

wetter

Entdecken Sie das aktuelle Wetter in Steinegg!

Weitere Details