Auf die Plätze fertig los, auf zum Wandern mit Kindern

04 März 2014
Kategorie: News

Wandern kann richtig Spaß machen es braucht Abwechslung und Abenteuer. Befolgt man ein paar wichtige Grundregeln dann hat man gute Karten bei den Kindern. Planen Sie doch die Tour gemeinsam mit ihren Kindern und das Abenteuer kann beginnen.

  • Auf dem Kopf: Kinder brauchen unbedingt eine Kopfbedeckung.
  • Immer mit: Desinfektionsspray, Blasen- und Heftpflaster und Sonnencreme
  • Kinderausrüstung: besonders gute Bergschuhe die dem Knöchel halt geben.
  • Kondition: Kinder werden schneller müde als Erwachsene, erholen sich aber schneller, deshalb häufigere Pausen einlegen.
  • Kinderrücksäcke: sollen klein sein, max. 5 % vom Körpergewicht, am besten kein zusätzliches Gewicht.
  • Planung: Wegsteckenlänge sollte Lebensalter x 1,5 nicht überschreiten und 100 Hm zählen wie 1 Kilometer laut Deutschem Wanderverein. Kinder sollten bei der Tourenplanung mit entscheiden.
  • Trinken: Wasser ist immer gut beim Wandern, genügend mitnehmen
  • Verpflegung: Gesunde Jause wie Obst, Müsliriegel oder belegte Brote mit Gemüse. Auf den Hütten warten leckere Überraschungen
  • Wanderzeit: Kinder brauchen die doppelte Wanderzeit

Bereits Babys freuen sich wenn sie bei der Wanderung im Tragetuch dabei sein dürfen. Bitte beachten sie dabei besonders die Temperatur und die Gehzeit. Bei etwas größeren Kinder empfiehlt sich eine Tragekraxe. Vom „Hochsitz“ aus kann man die schöne Umgebung am besten beobachten. Achtung die Beinfreiheit der Kids beachten. Immer schön sind kinderwagentaugliche Wanderwege. Ist das Kind müde, kann es den restlichen Weg bequem gefahren werden. Kinder die bereits selber unterwegs sind, sind richtig auf Entdeckungstour und sehr neugierig, die sollten selber laufen und ev. bei Bedarf getragen werden.

Die Natur bietet viele Überraschungen. Bereits ein Ameisenhaufen am Wegrand, oder ein kleine Höhle in der Baumwurzel sind für Kinder eine gute Abwechslung. Jäger spielen am Hochstand und vielleicht ein Wild erhaschen. Und wie sieht es mit einem Wettbewerb aus? Wer trifft mit Steinen einen bestimmten Baumstamm. Hörst Du den Vogel, der dort so schön singt, oder siehst du den Adler der über uns kreist? Die Kinder überfallen plötzlich die Eltern mit Tannenzapfen, was ein Spaß. Stauseebauen am Gebirgsbach, das ist unsere Lieblingsbeschäftigung, dabei dürfen die Eltern sogar mal auf der Alm Wiese ein Nickerchen machen!?! Die Ziegen und Schafe auf den Almen „müssen“ unbedingt gefüttert werden. Oder wie wäre es mit einer Wiesenrollade? Das bringt Gaudi, sich durch die gemähte Wiese rollen lassen.

Kinderaugen strahlen - Wandern kann ja doch Spaß machen! Kommt morgen brechen wir gleich zur nächsten Tour auf. Wieso denn morgen? Lasst uns gleich heute mit Stirnlampe zur Nachtwanderung!

Tipps: Wanderungen in Südtirol mit Kindern oder Kinderwagen

Ort: Festplatz Steinegg

Ähnlich