Wald –Wild- Wunderweg Ritten und Bienenmuseum in Wolfsgruben

Abfahrt: Ihr müsst mit dem Auto nach Bozen zur Talstation der Rittner Seilbahn fahren. Dort kann man im Parkhaus parken. Mit der Seilbahn fährt man zur Bergstation nach Oberbozen (12 min tolle Fahrt). 

Start: An der Bergstation in Oberbozen  folgten  wir der Aussichtschilderung „Wald-Wild-Wunderweg“ und mussten zunächst nach links abbiegen. An der nächsten Straßenkreuzung ging es rechts den Berg hoch und wir folgten weiter der Ausschilderung (Weg Nr. 16).

Der Wald-Wild-Wunderweg ist ein Naturerlebnispfad für die ganze Familie. An 8 Stationen werden 8 verschiedene Waldtiere (z.B. Fuchs, Igel, Schmetterling) vorgestellt, die am Ritten leben. Außerdem gibt es bei jeder Informationstafel ein Spielgerät, an dem sich die Kinder austoben können.

Wir sind bereits am Lobishof kurz vor der Eichhörnchen Station nach rechts in den Wald auf den Weg Nr. 18 Richtung Wolfsgruben abgebogen. In Wolfsgruben haben wir das Bienenmuseum besucht. Den dortigen Erlebnispfad haben wir uns ganz genau angeschaut, um das Quiz ausfüllen zu können. Auch im Museum gab es jede Menge Interessantes zu hören, zu sehen und bei einer Honigverkostung zu schmecken. Wer möchte kann mit der Rittner-Bahn (Straßenbahn) zurück nach Oberbozen  fahren oder man läuft den Weg Nr. 15 kurz oder Nr. 26A-26-23 an den Erdpyramiden vorbei zu Bergstation der Rittner Seilbahn nach Oberbozen.
Zum Schluss fährt man mit der Seilbahn wieder hinunter ins Tal nach Bozen und kann nochmal den tollen Ausblick genießen.

Einkehrmöglichkeiten: Lobishof, Hotel „Drei Birken“ kurz vor dem Bienenmuseum.
Viel Spaß!

Svenja, Erik, Katja & Andreas

Check in 21
Mai
Check out 22
Mai
Personen 2
Kinder 0
jetzt anrufen