Ladevorgang läuft

Hallo, ich bin Andreas, Ihr Gastgeber mit Herz.

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Dann nutzen Sie unseren kostenfreien und unverbindlich Rückrufservice.

Newsletter Anmeldung

Unser Stern-Letter verkündet dann und wann die News aus unserer Dolomiten Residence, dem Sternendorf Steinegg und der Dolomitenregion.

Naturerlebnisweg Urlesteig zur Getrumalm nach Reinswald in Sarntal

Um ihren Standort bestimmen zu können müssen Sie die Ortungsdienste aktivieren. Laden Sie anschließend die Seite neuX
  • Ideale Jahreszeit: Frühsommer, Sommer
  • Höhenmeter: 632,9m
  • Gehzeit: 2,5h
  • Meereshöhe max.: 2184,1m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Meereshöhe min.: 1551,2m
  • Distanz: 9,2km

Anfahrt: Start in Steinegg an der Sonnleiten Dolomiten Residence. Fahrt auf der Landesstraße LS 132 nach Blumau, dort biegt man nach links auf die Staatsstraße SS 12 ab und fährt in Richtung Bozen Süden Richtung Meran. Auf der Eisackuferstraße nach dem Virgltunnel nimmt man die erste Abfahrt rechts und folg der Straßenbeschilderung ins Sarntal quer durch die Stadt Bozen. Am Ortsende von Bozen für die Straße SS 508 durch viele Tunnels ins Sarntal, vorbei am Hauptort Sarnthein. In Nordheim/Astfeld biegt man rechts auf die LS 138 die zum Parkplatz der Talstation Reinswald führt.

Start: Mit der reinswalder Kabinenbahn erreichten wir die Bergstation Pichlberg in den Sarntaler Alpennach nach kurzer Zeit, die Kinder sind schon ungeduldig, denn sie wollen den Erlebnisweg erkunden.
Nach einem schnellen Kaffee in der neuen Pichlbergalm führt uns der Almwiesenweg Nr. 11 Richtung Getrumalm. Dieser Wegabschnitt ist dem Thema Geschichte & Kultur gewidmet.

Kurz nach der Almhütte an der Panoramatafel kann man die unzähligen Berggipfel benennen und mit dem Fernrohr die Bergsteiger beobachten. Das Panorama ist grandios.

Gleich darauf trifft man auf eine kleine sehr alte Almhütte in der interessante Geschichten vom Alm Leben erzählen werden.
Eine weitere Erlebnis Station bildet ein großes Wasserfass, dass sich mit Hilfe der Wasserkraft immer wieder entleert und so als Bewässerungssystemdient. Mia, Samuel und Mats hatten mit dem Wasser Ihre Freude und so wagten wir uns barfuß in das kalte Gebirgswasser zum Kneippen.

Ein absolutes „Muss“ ist das Latschenlayrinth, kurz vor der Getrumalm. Schleichwege führen durch den niederen Latschenwald, der dann in den Felssturz mündet. Recht steil, aber super abenteuerlich! Besonders das letzte Wegstück wo es gilt durch ein kleines Steintunnel zu krabbeln. Richtig spannend.

Die schön gelegene Getrumalm lädt mit der Sonnenterrasse und Spielplatz zum Rastmachen ein. Die Wirtsfamilie bewirtet Ihre Gäste mit leckeren Spezialitäten.
Am Kletterbaumeine Zirbelkiefer, auf Südtirolerisch „Zirm“ kann man seine Kletterkünste zeigen oder auch erlernen und das Flaschen Fisch spiel bieten tolle Abwechslung. So vergeht die Zeit auf der schönen Alm viel zu schnell...

Rückweg: Der weitere Wegabschnitt (7A) führt nun abwärts Richtung „Kehren“ und ist dem Thema Pflanzen verschrieben. Nach ca. 2,5 Km beginnt das Thema Natur das man an den viele Bächen und kleinen Wasserläufen erleben kann. Sehr interessant ist die Kapelle aus Zirmholz. Im Innenraum leuchtet das Licht der bunten Kirchenfenster verspielt, und als Mia dann am Seilzug der Glocke zog, war die Idylle mit auf der Alm perfekt.

Der Steig führt zwar immer abwärts, man möchte meinen es geht mit dem Wandern recht flüssig, aber das viele Wasser animiert immer wieder Rast zu machen um zu spielen. Deswegen sollte für den Rückweg genügend Zeit eingeplant werden mindestens eine halbe Stunden dazu zum trödeln!
Der sehr abwechslungsreiche Steig führt über Brücken, an schmalen Abhängen und an artenreichen Wiesen. Kurz vor den Mühlen liegt ein großes Holz U-Boot, quer über die Schlucht. Darin kann man die Wassergewalt spüren und vom Baumhaus aus kann man schon die alte Mühle und die Jausenstation mit verschieden Attraktionen sehen. Bis zur Talstation und dem Parkplatz Reinswald sind es noch gut 20 Minuten Gehzeit, die teilweise im Wald und an Sarner Höfen verläuft.

Tipp: Als Alternative kann der Urlesteig auch über die Pfnatschalm, Sunalm und Urlelocke erwandert werden. Die Tehmen zu diesem Erlebnissweg sind Wasser & Tiere.

Kostenloser Rückruf

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Angeboten, Leistungen, Aktivitäten u.v.m.

Dieser Service steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung!

Angebote & Pakete

Wandern in Südtirol

Hier finden Sie die Kategorien mit der Auswahl an Wandertouren und Ausflüge für Groß und Klein.

Alle Wandertouren

„Is Wettr in Stoanegg“

wetter

Entdecken Sie das aktuelle Wetter in Steinegg!

Weitere Details