1.000 Stufen Schlucht am Meraner Höhenweg

In diesem Jahr haben wir eine tolle Wanderung durch die 1.000 Stufen Schlucht gemacht. Sie ist ein Teil des Meraner Höhenwegs.
Gestartet sind wir an der Bergstation der Texelbahn in Partschins. Von dort führte die Wanderung über den Meraner Höhenweg zunächst leicht bergauf und bergab über Waldwege, Almwiesen und Fahrstraßen. Hier konnten wir uns schon einmal warmlaufen und einige Stufen begehen - dabei haben wir immer wieder die herrliche Aussicht ins Etschtal und in den Vinschgau genossen.
Endlich näherten wir uns der 1.000 Stufen Schlucht. Über Stein-, Holz- und Metall-Stufen sind wir in die Schlucht abgestiegen. Der Weg ist gut begehbar, man braucht aber für den Aufstieg schon etwas Kondition – an einigen Stellen es gibt Seile, Ketten und Geländer zum Festhalten.
Die Wanderung führte uns vorbei an einem Wasserfall und über eine Hängebrücke, mit der man einige Stufen einsparen kann.
Offiziell sind es „nur“ 987 Stufen aber je nachdem, wie man zählt, sind es mehr als 1.000 😉 Die Jungs haben bei 1.248 Stufen aufgehört zu zählen. Zwischendurch wurden wir immer wieder mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Nach der Schlucht führte uns der Weg weiter über Almwiesen, vorbei an einer alten Mühle und über eine zweite Hängebrücke.
Etwa zehn Minuten von der Bergstation Unterstell entfernt, befindet sich eine Aussichtsplattform, die als Stahlkonstruktion 16 Meter horizontal vom Naturnser Sonnenberg über das Tal hinausragt. Nachdem wir hier den fantastischen Ausblick in den Vinschgau genossen haben, endete unsere Wanderung an der Bergstation Unterstell (Naturns).

Diese ca. 8,5 km lange Wanderung ist wirklich sehr empfehlenswert, da sie abwechslungsreich und landschaftlich einfach toll ist!

Diana und Familie

Check in 21
Mai
Check out 22
Mai
Personen 2
Kinder 0
jetzt anrufen