Besuch im Labyrinthsteig (aka „Felsenmeer“)

Die Eltern:

Ein Besuch des Labyrinthsteigs zu Fuße des Latemar lohnt sich für Groß und Klein. Es darf geklettert werden! Die relativ kurze Tour (ca. 3 ½ Stunden) geht los am Karerpass (großer kostenloser Parkplatz, früh da sein lohnt sich; etwa 30 Minuten Anfahrt von Steinegg aus) und führt vorbei an Sturmschäden in den Wald hinein. Dort geht es auf interessanten Wegen in die Höhe (Weg Nr. 21 bis nach Mitterleger). Der Labrinthsteig lässt sich von zwei Seiten aus begehen; wir haben den Eingang von „hinten“ (von Mitterleger aus) genommen und sind durch das Felsenlabyrinth (das seinen Namen tatsächlich verdient hat) abgestiegen. Alternativ kann man auch den Wegmarkierungen Richtung „Labyrinthsteig“ direkt folgen und durch das Labyrinth aufsteigen (was sicher beschwerlicher ist). Das Panorama ist wunderschön, die schroffen Felsen des Latemar-Massivs im Hintergrund, große und kleine Felsbrocken auf dem Weg und überall Klettermöglichkeiten für Groß und Klein. Ein wenig Trittsicherheit schadet nicht (und gute Schuhe), aber der Weg ist ungefährlich und nicht absturzgefährdet. Wir werden den Labyrinthsteig auf jeden Fall nochmal gehen (und dann von der anderen Seite aus 😉)!

Bettina und Felix 

Die Kinder:

Der Labyrinthsteig ist cool. Eigentlich finden wir den Namen „Felsenmeer“ viel passender, weil es uns an das Felsenmeer im Odenwald erinnert! Es hat uns SEHR,SEHR,SEHR viel Spaß gemacht. Man kann dort super klettern, und wenn man gut ist, dann kann man sogar große Felsen erklimmen. Man kann Umwege gehen (wenn der andere Weg zu langweilig ist) und auch mal die ein oder andere Pause auf den Felsen machen 😉! Wir hoffen ihr habt genauso viel Spaß beim Klettern wie wir!!!

Finja (11) und Max (7)

Wandertipp:Labyrinthsteig am Latemar im Eggental

Check in 21
Mai
Check out 22
Mai
Personen 2
Kinder 0
jetzt anrufen