Eine Hammer Wanderung an einem perfekten Tag hoch zur Tierser Alp

Mit meinem Papa habe ich eine wunderschöne Wanderung unternommen. Wir sind von der Tschaminschwaige, was übrigens ein ganz tolles Restaurant ist, zur Tierser Alb Hütte gelaufen. Bereits nach der Tschaminschwaige ging es sofort schon relativ steil bergauf. Mein Papa kam relativ schnell ins Schwitzen ;-) weil ich schon sehr zügig unterwegs war. Das Rauschen des Baches war unser ständiger Wegbegleiter. Der Bach war mal leise, mal laut, stellen weise floss er unterirdisch. Gewandert sind wir über romantische Almwiesen, erfrischen konnten wir uns an Heilwasserquellen und erfreuten uns an den verschiedenen Bergblumen.

Die Wanderung war laut Wanderführer mit 6.30 h angegeben. Wir wussten, das wir zügig laufen müssten und das alles bergauf. Nach der Hälfte des Weges kam der Hammer. Es ging nur noch steil bergauf. Relativ am Ende des Aufstieges kam zu dem noch ein mittelschwerer Bergsteig. Wir brauchten keine extra Kletterausrüstung, doch umso mehr musste jeder Schritt und jeder Handgriff zu 100% sitzen. Hoch zu war der Steig einfacher als rück zu. Belohnt wurden wir durch grandiose Aussichten auf die Bergwelt, eine top ausgestattete Berghütte. Da es durch die Bärenschlucht ging, machte ich mir schon Gedanken, ob es hier noch Bären gibt.

Für jeden der Berge liebt sehe ich diese Wanderung als ein schönes Ziel. Ich habe es nicht bereut mitzulaufen.

Moritz, 12 Jahre, Radebeul

Check in 22
Jun
Check out 23
Jun
Personen 2
Kinder 0
jetzt anrufen