Auf der Spur der Ritter am Rittersteig von Steinegg nach Karneid

Um ihren Standort bestimmen zu können müssen Sie die Ortungsdienste aktivieren. Laden Sie anschließend die Seite neuX
12.6km
Ideale Jahreszeit: Sommer, Frühsommer, Sommer, Herbst
Gehzeit: 5,0h
Schwierigkeitsgrad: Schwer
Höhenmeter: 440m
Meereshöhe max.: 940m
Meereshöhe min.: 500m

Beschreibung

Den Rittersteig kann man direkt von der Sonnleiten Dolomiten Residence beginnen. Eine Wanderung wo man von der Burgruine Steinegg über einen abenteuerlichen Steig zur Burg Karneid gelangt und so die beiden Burgen verbindet.

Start: Diese Wanderbeschreibung starten am Dorfplatz Steinegg, man nimmt den Wanderweg mit der Markierung Nr. 2 und wandern weiter zum Ölkreuz und erreicht kurz danach die Walderlebniszone Öl.
Später begrüße das Peststöcklein oberhalb vom Ebenhof wo man ein wunderschönes Panorama geniesen kann. Auf dem Weg (alten Steinegger Straße Markierung Nr. 2) wandern wir weiter bis oberhalb des Wasserreservoirs Mortnerhof, wo der Rittersteig links abbiegt. Diesem folgend wandert man sehr romantisch mit herrlichen Blicken ins Eisacktal. Teilweise sind relativ schwierige Stellen dabei, die gute Trittsicherheit erfordert, aber der Weg ist immer gut gesichert. Der Steig führt durch einen bunten Laubwald, der natürlich im Herbst sehr reizvoll ist. Im Dorfkern von Karneid wandert wir am tausend Jahre alten Kastanienbaum vor.  
In der Nähe befindet sich die Burg Karneid, die in den Monaten: April, Mai, Juni, September und Oktober besichtigt werden kann. Infos und Vorreservierung in der Gemeinde Karneid: 0471 361314.
Weiter wandern wir den Weg Nr. 1 (zum größtem Teerstraße am Gesteig) zum Hofschank Wiedenhof der meistens aufsteigen, aber die Einkehr am Wiedenhof entlohnt alle Mühen.

Rückweg: Am Hofschank Wiedenhof führt der gemütliche Weg 8 zurück ins Dorf Steinegg und ins Sonnleiten.

Alternative: Man gelangt auf dem Weg Nr.1 von Karneid nach einem eher steilem Abstieg durch Weinberge nach Kardaun. Von dort fährt im Stundentakt die Buslinie 182 wieder nach Steinegg.

zurück zur Übersicht