Wald - Wild - Wunder - Weg am Ritten, ein Erlebnis f├╝r die ganze Familie

Um ihren Standort bestimmen zu k├Ânnen m├╝ssen Sie die Ortungsdienste aktivieren. Laden Sie anschlie├čend die Seite neuX
7.7km
Ideale Jahreszeit: Fr├╝hling, Fr├╝hsommer, Sommer, Herbst, Winter
Gehzeit: 2,5hh
Schwierigkeitsgrad: Leicht
H├Âhenmeter: 78m
Meeresh├Âhe max.: 1299m
Meeresh├Âhe min.: 1221m

Beschreibung

Anfahrt: 
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Direkt vom Dorfplatz Steinegg an der Haltestelle die Busline 182 nehmen Richtigen Bozen, bis zur Endstation am Busbahnhof Bozen. Von dort sind es ca. 200m -300m bis zur Rittner Seilbahn, zurück ca. 3 Minuten zu Fuß.
Die Bahnfahrt nach Oberbozen ist mit dem Eggental Pass kostenlos, diesen erhalten Sie beim Check-In im Sonnleiten. Mit dem Pass sind Sie kostenlos unterwegs, ev. auch für die Fahrt mit der Schmalspurbahn am Ritten und natürlich die Busfahrt von Steinegg nach Bozen. 

Mit dem Auto: Start in Steinegg an der Sonnleiten Dolomiten Residence. Fahrt auf der Landesstraße LS 132 nach Blumau, dort biegt man nach links auf die Staatsstraße SS 12 ab und fährt in Richtung Bozen. Kurz nach der Autobahneinfahrt auf der SS12 am Gewerbegebiet Gitzl in Kardaun fahrt man rechts auf den Kreisverkehr und folgt der Straße nach Rentsch SP22 und weiter in die Innenstadt Bozen. Nach kurzer Zeit fährt man unter den Seilen der Rittnerbahn durch und an der nächsten großen Kreuzung sieht man bereits die Talstation der Kabinenbahn Bozen - Oberbozen. Parkplatz ist in der Garage der Station.

Los geht’s:
Über den Dächern der Bozner zieht die Seilbahn mit einer Geschwindigkeit von 7 m/s hoch. Die Bahn bewältigt die Strecke in nur 12 Minuten, die knapp 1.000 Höhenmeter bis nach Oberbozen (1.220m). Auch das ist schon ein Erlebnis. Die Aussicht auf den Bozner Talkessel, den Kohlerer-Berg, den Mendelkamm, Schlern und unser geliebtes Dorf Steinegg, dass vor dem Rosengarten liegt.

Noch kurz auf die Toilette (kostenlos) an der gleich Bergstation und die Tour kann beginnen.

Start: Gegenüber der Bergstation in Oberbozen gibt es einen „Wanderschilder-Wald“, da fällt das Schild von Pyramix richtig auf, der uns durch den Wald, Wild, Wunderweg führen wird. Der relativ neue Erlebnisweg mit 8 Stationen beginnt in Oberbozen anfangs am Weg Nr. 16 Richtung Zagglermoos.

Pyramix stellt am Start des Weges seine Freunde Fiona, Bella, Frankie, Sissi & Co vor. Ihr fragt Euch wer diese Freunde sind? Hmmm?!?

Das sind alles Wald- und Wiesenbewohner die bei uns leben. Am besten Ihr findet es selber raus, wer bei uns oft nachts aber auch bei Tage schleicht, krabbelt, flattert oder kraxelt.
Viele Spaß beim Erkunden!
Eines können wir Euch verraten, bei jedem Tier gibt es eine tolle Spielmöglichkeit und auch Info zum Leben des Tieres. Aber nun lasst uns „flitzen“ und Spaß haben! 

Einkehrmöglichkeiten: in der Mitte des Wanderweges  beim Lobishof oder weiter Richtung Oberrinn im Moserhof, am Ende des Weges. Kurz vor dem Moserhof steht eine Mühle, die einen kurzen Stop allemal wert ist!
Alle beide Einkehrmöglichkeiten bieten neben der guten Südtirol Küche im Freien einen Spielplatz an.

Rückweg: Da es so schön war nehmen wir denselben Weg wieder zurück nach Oberbozen.
Kein Rundwanderweg!

Wir sind immer auf der Suche nach neuen, spannenden Wanderungen für unsere Kids und da sind wir auf den Wald, Wild Wunderweg gestoßenJ. Eine wirklich nette Tour für Familien mit Kinder und tolle Einkehrmöglichkeiten.

Interessante Pl├Ątze

Hofschank Moserhof ­čÉ┤

Der Moserhof ist eine traditionell gef├╝hrte Hofsch├Ąnke, eingebettet in Wiesen in ruhiger und sch├Âner Lage ...

Gasthaus Restaurant Lobishof Ritten

Der 2016 neu renovierte Lobishof in Oberbozen ist weithin bekannt f├╝r seine hausgemachten Spezialit├Ąten aus ...
zur├╝ck zur ├ťbersicht